0212 659 85 - 0

info@systemhaus-erdmann.de

Desktopvirtualisierungen

Desktopvirtualisierung ist für viele Unternehmen und Organisationen nach der Server- und Storagevirtualisierung der nächste Schritt in Richtung eines virtuellen Rechenzentrums. Die früher üblichen Workstations am Arbeitsplatz in Form von PCs oder Phat Clients können im Zuge der Desktopvirtualisierung entweder beibehalten oder aber durch neue Thin Clients ersetzt werden.

Die Benutzeroberflächen bzw. Desktops werden allerdings über hochperformante Hardware aus dem Rechenzentrum bereit gestellt. Für wen ist Desktopvirtualisierung interessant?
Allgemein ist Desktopvirtualisierung attraktiv für Organisationen, die mehrere Desktops zu vereinheitlichen haben. Speziell gilt dies, wenn in den Organisationen viele Mitarbeiter mit denselben Applikationen arbeiten bzw. wenn die Geschäftsprozesse stark standardisiert sind. Auch ein ausgeprägtes Sicherheitsbewusstsein kann ein guter Grund für den Einsatz einer Desktopvirtualisierungslösung sein.

Ihr Nutzen:

Der Administrationsaufwand wird verringert, da Änderungen an zentraler Stelle vorgenommen werden können. Die Sicherheit der Unternehmensdaten wird durch eine zentrale Datenhaltung im RZ erhöht. Die Nutzungsdauer von Endgeräten (PCs, Notebooks, Thin Clients) wird verlängert und die Geräte sind schneller einsatzbereit Softwarerollouts und der Umstieg auf ein neues Betriebssystem werden vereinfacht. Virtuelle Desktops lassen sich auf mobile Endgeräte portieren. Performanceproblemen kann durch ein proaktives Monitoring vorgebeugt werden. Die Benutzerzufriedenheit wird nachhaltig erhöht.

Unsere Leistungen:

  • Beratung und Dienstleistung
  • Analyse des IST-Zustands
  • Machbarkeits-/ und Nutzenanalyse
  • Hardwarekonzeption
  • Schulung
  • Umsetzung
  • Lieferung und Integration der Hardware
  • Softwareinstallation und -Lizenzmanagement (VMware, Xen etc.)
  • Inbetriebnahme

 

Noch Fragen?

Wenn Sie Fragen haben oder sich ein Angebot einholen möchten, nutzen Sie folgende Formulare: